Der Unterricht wird durch einen schriftlichen Jahresvertrag begründet. Dieser ist zum Ende eines jeden Unterrichtsmonats kündbar.
Hauptunterrichtsform ist die Einzelstunde. Sie entspricht der normalen Schulstunde zu 45 Minuten. Als Alternative dazu besteht die Möglichkeit, den Unterricht verkürzt auf 30 Minuten zu erteilen. Bei ganz jungen Schülern ist diese „kleine Stunde“ auch durchaus anzuraten.

Grundlage für die Unterrichtskosten ist die Einzelstunde. Der Preis dafür liegt im Rahmen des ortsüblichen Honorars für einen staatlich ausgebildeten Lehrer.
Eine preiswertere und für beide Seiten praktische Variante ist, das Honorar per Dauerauftrag zu bezahlen. Hier liegen die Monatsbeiträge deutlich unter dem monatlichen Einzelhonorar.
Selbstverständlich kann man auch zuvor erst einmal einige Probestunden nehmen!

In einer langjährigen Berufspraxis als Fachlehrer für die klassische Gitarre
habe ich mir mein eigenes Lehrmaterial erarbeitet!
Das hat den großen Vorzug, dass ich die Unterrichtsnoten im wesentlichen kostenlos – per aktueller Kopie im Unterricht – an meine Schüler weitergeben kann. Ein anderer Vorteil besteht darin, dass sich dadurch nur solches Notenmaterial ansammelt, das schon einmal gekonnt bzw. geübt wurde und späterhin – auch ohne einen Lehrer – dann aber leichter und erfolgreich wiederholt werden kann!

Da ich hauptberuflich Gitarre unterrichte ist gewährleistet, dass vereinbarte Stunden auch tatsächlich gegeben werden und nicht ständig verlegt oder wegen anderer Verpflichtungen sogar abgesagt werden müssen.

Seite zurückzum Unterricht

Startseite

zu den UnterrichtskostenSeite vor

aus dem Gitarre-Kursus, Übungsschritt 31 • All rights reserved
Dreierlei
Das Drumherum