Ruprrecht-Infotafel

Für einen telefonischen Kontakt sind
die günstigsten Zeiten:

09:00 bis 11:00 Uhr und
20:00 bis 22:00 Uhr
(55 91 373).
Einen Anrufbeantworter gibt es natürlich auch.

(Am Nachmittag bestehen – wegen des Unterrichts – meistens nur kurze Sprechmöglichkeiten!)

zur Hompage   zum Hauptteil (Frameseiten)

Nule Catule, Anfang Juli

Liebe Inselbesucher,

In diesem Monat, am 7. Juli, jährt sich zum 300. Male das Begräbnis von Maria Barbara Bach. [Damals ein Sonntag!]

Ihr Sohn, Carl Philipp Emanuel, schrieb darüber 1754 in seinem Nachruf für den Vater:
„Nachdem er mit dieser seiner ersten Ehegattin 13. Jahre eine vergnügte Ehe geführet hatte, wiederfuhr ihm in Cöthen, im Jahre 1720. der empfindliche Schmerz, dieselbe, bey seiner Rückkunft von einer Reise, mit seinem Fürsten nach dem Carlsbade, todt und begraben zu finden; ohngeachtet er sie bey der Abreise gesund und frisch verlassen hatte. Die erste Nachricht, daß sie krank gewesen und gestorben wäre, erhielt er beym Eintritte in sein Hauß.“

In der April-Infotafel war u.a. die Rede von einer möglichen Lieblingsmelodie Barbara’s, die Bach später zu einer seiner großartigsten Orgelfugen verarbeitete. War es eine Widmung, eine Erinnerung an seine „genugtuende“,  erfüllte Ehe? –
Wir wissen es nicht. Doch wäre es durchaus möglich! Die Bachnovelle (s. Homepage) versucht auch hierbei eine Deutung.

Für die nun folgenden fünf Wochen wünschen wir allen Inselbesuchern, Schülern und Eltern schöne, erholsame und vor allem – gesunde Ferientage :-))

Euer Gitarrelehrer und Ruprrecht!

Lied und Fugenthema“